Europäischer Mortalitätsbericht vom 9.4.2020


In blau: Nachträge vom 10.4.2020
Auffallend ist vor allem Schweden: ohne Lockdown kein Unterschied in der Mortalität im Vergleich mit Norwegen.
Inzwischen wurden die Werte für Schweden nach oben korrigiert, liegen allerdings weiterhin im Bereich der Vorjahre und deutlich unter den Werten von 2018.
Spaniens Mortalität ist weiterhin niedriger als in Vorjahren, genauso jene der Schweiz und in England
Heute, 10.4., liegen die Werte von Spanien, Schweiz, England und Italien weiter oben als in der gestrigen Grafik, die hier weiterhin abgebildet ist. Die Werte für Spanien und England sind nun höher als in den Vorjahren, die Schweiz leicht höher als 2017 (allerdings vermutlich weiterhin unterhalb 2015, das Jahr der stärksten Grippewelle, die auf dieser Grafik allerdings nicht sichtbar ist).
Auch Belgiens Werte wurden nach oben korrigiert.
Die Werte in Frankreich liegen nun auf der Höhe jener von 2017.
Die aktuellen Abbildungen sind hier: https://www.euromomo.eu/index.html
Österreich, Finnland, Hessen und Ungarn haben eine äusserst auffallend niedrige Mortalität
Italiens Mortalität entspricht aktuell jener von 2017, die Kurve ist etwas steiler,  gegen Wochenende war sie wieder am Abklingen. In der modifizierten Grafik liegen Italiens Werte nun deutlich höher als hier weiterhin abgebildet.

Auch in der Gesamteuropäischen Übersicht ist die Mortalität in allen Altersklassen niedriger als in allen Vorjahren, auch bei den über 65-Jährigen.
Auch die Gesamtübersicht sieht heute 10.4. plötzlich anders aus als in der gestrigen Grafik (hier weiterhin abgebildet). Die Werte 15-64 liegen nun im Bereich des Vorjahrs und sind weiterhin deutlich tiefer als 2017 und 2018. Die Werte für 65+ sind nun vergleichbar mit den Werten von 2018 und liegen weiterhin deutlich unter den Werten von 2017.
Noch nie starben in Europa nicht nur so wenig Über-65-Jährige, sondern in allen Altersklassen. Bei Kleinkindern ist die Sterberate auf einem absoluten Tiefstand.
Dieser Satz stimmt, nachdem EuroMomo die Werte angepasst hat, nicht mehr. Aktuell stimmt, dass in der abgebildeten Woche ähnlich viele Menschen über 65 starben wie 2017. 
Der Bericht im Orignial: https://www.euromomo.eu/index.html

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der BAG-Situationsbericht vom 14.4.2020 ist ungeeignet für die Politik und eine dortige kompetente Entscheidungsfindung, ist erneut höchst unspezifisch, lückenhaft und mangelhaft aussagekräftig

Die Analyse des BAG-Situationsberichts vom 8.4. wirft grosse Fragen auf: die wichtigsten Grafiken fehlen (hier abgebildet), die Formulierungen sind irreführend, die wesentlichen Fakten sind in der Mitte des Berichts beiläufig 'versteckt'

Warum das Abflachen der Kurve bei Covid-19 nicht grundsätzlich Menschenleben rettet